langeneggers.ch

Einfach zum Spass!

Übersicht
Alle Spiele
Neueste Spiele
Meist gespielte Spiele
Smartphones & Tablets
Zufallsspiel

> Action- und Geschicklichkeit > Brett- und Kartenspiele > Denk- und Knobelspiele
> Diverse Spiele > Sportspiele > Zeichnen und Malen


Dicewars
2643 Stimmen Ø 5.32

Statistiken einblenden
Spiel im Vollbildmodus öffnen
Vollbild
Dieses Spiel einem Freund empfehlen


Größer Kleiner Originalgröße

Anleitung

Das Ziel des Spiels ist, alle Länder zu erobern.

Nachdem man festgelegt hat, wieviele Spieler (der Eigene + x Computergegner) um die Weltherrschaft kämpfen sollen, präsentiert das Spiel eine zufällig generierte Karte mit bereits zugewiesenen Ländern, die nun bestätigt oder ablehnt werden können. Anschliessend fangen mit "Play" die Züge an. Achtung, es ist schwierig, den PC-Gegnern zu folgen, das Spiel läuft sehr schnell ab.

Ist man an der Reihe: angreifendes Land anklicken, Zielland anklicken. Nun kommt es zum "Kampf" zwischen den Würfeln (minus 1, der bleibt in der Heimat) und denen des Gegners, die höhere Gesamtaugenzahl gewinnt. Nun gilt es, das gewonnene Staatsgebiet zu vergrössern und sich dann irgendwann für den Klick auf "End turn" zu entscheiden. Nachdem man den Belohnungswürfel erhalten hat, die zufällig auf die Provinzen verteilt werden, geht's in die nächste Runde.

Die Anzahl der (am Ende jeder Runde) zugeteilten Würfel hängt von zwei Faktoren ab:
1. von der Anzahl der besetzten Felder
2. von der Anzahl der zusammenhängenden Felder. Will man den Nachschub eines Gegners schwächen, sollte man also zu allererst dessen Reich zerteilen.

Kann man es sich (noch) nicht leisten, von einem Gegner angegriffen zu werden, sollte man darauf achten, dass man nur an gegnerische Felder mit wenigen Würfeln grenzt. (Von Feldern mit nur einem Würfel kann man nicht angegriffen werden.)

Hat man grössere Würfelmengen im Hinterland, sollte man den Gegner (durchs Verheizen der Frontwürfel) ins Hinterland locken. An den starken Hinterland-Feldern beisst er sich (durch den Vorstoss geschwächt) dann die Zähne aus. So kann man mit grossen Würfelmengen im Gegenzug vorstossen und sich mehr Würfel an die Front.